Bräutigam in den Medien

Über unser Unternehmen und unser Produkt, den Hydrotrac, wurde in den vergangenen Jahren immer wieder berichtet. Neben der örtlichen Tageszeitung, der Hessisch-Niedersächsischen-Allgemeinen, insbesondere in landwirtschaftlichen Fachzeitschriften wie der profi. Überzeugen Sie sich selbst!

logo traction

„Marktübersicht Pflanzenschutz-Selbstfahrer: Allzeit bereit“

„Diese Gründe sprechen dafür, Traktor und Anbau- oder Anhängespritze gegen einen Selbstfahrer auszutauschen:

  •   bessere Bodenfreiheit: Selbstfahrer können in hohen Beständen ohne Schäden eingesetzt werden
  •   keine Rüstzeit: Ein Selbstfahrer ist allzeit bereit; eine Anhängespritze braucht einen Zugschlepper und das Bedienterminal auf dem Traktor muss mit der Spritze gekoppelt werden
  •   Bodenschonung und die Wendigkeit: Mit nur zwei angetriebenen Achsen kommt man besser und schonender auf grenzwertigen Flächen.
  •   flexible Spurbreite: Bei vielen Selbstfahrern lässt sich die Spurbreite stufenweise oder bei einigen Modellen sogar stufenlos hydraulisch verstellen."

(traction 05/2016)

gesamter Artikel

topagrar logo

Topagrar: „Selbstfahrende Spritzen von Bräutigam"

„Zusätzlich verfügen die gefederten Achsen über eine hydraulisch verstellbare Spurweite (Sonderausstattung), um unterschiedlichen Spurweiten gerecht zu werden. Der neue Fahrzeugtyp HT 160 hat zudem eine hydraulische Höhenverstellung für Bodenfreiheiten bis zu 1,60 m."

„Die Kabine des Hydrotracs ist eine schall- und schwingungsgedämpfte Komfortkabine, ausgerüstet mit einem vielfach verstellbaren, luftgefederten Sitz (...)."

(topagrar 05/2016)

gesamter Artikel  

profi logo

„Fünf Selbstfahrer im Vergleich - Agrifac, Amazone, Bräutigam, Challenger, Dammann:"

„Der Bräutigam-Trac mit der Agrio-Spritze hat die größte Bodenfreiheit und eine gute Gewichtsverteilung. [...] Das Gestänge klappt sehr schnell und hat den größten Verstellbereich.“ (profi 12/2011)

„Eine pneumatische Kabinenfederung hatte nur der Hydrotrac von Bräutigam. [...] Genauso können nur der Trac von Bräutigam [...] dank der Schnellverschlüsse z. B. auch für andere Aufbauten wie Düngerstreuer genutzt werden. [...] Die Sicht ist prima [...].“ (profi 01/2012)

„Bräutigam entwickelt selbstfahrenden Kohl-Ernter“ (profi 03/1998)

„Hydrotrac von Bräutigam mit Inuma-Aufbauspritze: Wendiger Acker-Gigant:“

„So geht’s los: Per Knopfdruck die Fahrstufe wählen, mit dem Fußpedal Gas geben und den Hebel für den Hydrostat nach vorne drücken – dann bewegt sich der Hydrotrac ruckfrei vorwärts.“

„Mit dem Hydrotrac sind vier Lenkarten möglich: Vorderrad-, Hinterrad- und Allradlenkung sowie Hundegang. Damit ist er äußerst wendig. Mit der Allradlenkung beträgt der Wendekreis bei 2 m Spurbreite nur knapp über 9 m.“

„Die Dämpfung des Gestänges in horizontaler und vertikaler Richtung lässt keine Wünsche offen.“

„Fazit: Der Hydrotrac von Bräutigam ist grundsätzlich wohl universell einsetzbar. Die von uns gefahrene Langversion hat ihren Arbeitsschwerpunkt aber beim Spritzen und Düngen. Kompromisse braucht man hier nicht einzugehen. Unser Hydrotrac war jedenfalls eine echte Selbstfahrspritze.“ (profi 0/2002)

„Vielseitiges Trägerfahrzeug:“

„Großbetriebe oder Lohnunternehmen können selbstfahrende Spritzen oder Düngerstreuer wirtschaftlich einsetzen. Neu im Bereich flexibler Trägerfahrzeuge ist der Hydrotrac von Bräutigam.“ (profi 09/2001)

„Selbstfahrendes Mähwerk“ (profi 10/2005)

© 2016 Bräutigam GmbH