Ihr Rezept für den erfolgreichen Ackerbau: Der Hydrotrac als selbstfahrende Pflanzenschutzpritze

Der Hydrotrac als selbstfahrende Pflanzenschutzspritze ist mit Behältergrößen von 5000 bis 10.000 Litern und Spritzgestängen bis 36 m Arbeitsbreite lieferbar.

Technische Ausstattung

motor deutzAngetrieben wird der Hydrotrac mit Dieselmotoren von Deutz. Es werden Hydraulikkomponenten von den namhaften Herstellern Bosch-Rexroth, Danfoss und Poclain verbaut. Portalachsen gewährleisten Pflanzenschutzmittel-Applikationen in hohen Beständen. Zusätzlich verfügen die gefederten Achsen über eine hydraulisch verstellbare Spurweite (Sonderausstattung), um unterschiedlichen Spurweiten gerecht zu werden. Der neue Fahrzeugtyp HT160 verfügt zudem über eine hydraulische Höhenverstellung für Bodenfreiheiten bis zu IMG 30031,60 m. Die Kabine des Hydrotrac ist eine schall- und schwingungsgedämpfte Komfortkabine, ausgerüstet mit einem vielfach verstellbaren, luftgefederten Sitz. Heizung, Lüftung, Klimaanlage, Scheibenwaschanlage, Aktivkohlefilter und Beifahrersitz sind Serienausstattung. Der Aufstieg zur Kabine erfolgt über eine pneumatisch klappbare Leiter. Man kann zwischen Vorderachslenkung, Hinterachslenkung, Allradlenkung (Rundgang) und Hundeganglenkung auswählen. Zur Steuerung des Trägerfahrzeugs dient das „Bräutigam TracControl“- Terminal. Eine GPS-gesteuerte Lenkautomatik ist als Sonderausstattung erhältlich. Die Steuerung der Spritze erfolgt über ein ISO Bus-System. Müller Elektronik stellt mit dem „TouchME“ ein Terminal zur Verfügung, was zuverlässig unter allen Bedingungen arbeitet. Die Terminals sind nebeneinander angeordnet und können vom Fahrer auch bei tief stehender Sonne gut abgelesen werden. Die Spritzen kommen aus dem Hause Bräutigam, es bestehen aber auch Kooperationen zu Herstellern von Pflanzenschutzspritzen (Partner). Bei den Gestängen können Teilklappungen und anwinkelbare Gestängefügel für kupiertes Gelände realisiert werden.

Folgende Modelle stehen zur Auswahl:

05Zur Agritechnica 2009 feierte der Typ 200-40 seine Premiere. Zu seinen Vorteilen gehört ein 340 PS (ab 2015) starker Dieselmotor, 3 gelenkte Achsen, ein 5- stufiger Fahrantrieb mit Höchstgeschwindigkeiten bis 40 km/h, einer hohen Bodenfreiheit von 1,10 m sowie einen 10.000 Liter fassenden Flüssigkeitsbehälter.

© 2016 Bräutigam GmbH